WAS NUN

Foto: Laura Schepers
Foto: Laura Schepers

Die sechs hannoveraner Musiker Moritz Aring (sax), Erik Mrotzek (dr), Anthony David Williams (p), Jan F. Schmidt (trb), Marcus Lewyn (b) und Marvin Zimmermann (trp) haben sich 2017 unter Leitung von Aring zusammengefunden und gemeinsam das Sextett WAS NUN gegründet. 

 

So charmant und facettenreich wie die Nordstadt Hannovers, in der der Ursprung des Sextetts, die Eckkneipe WAS NUN? liegt, so auch ihr Klang. Auch wenn es mittlerweile einzelne nach Rotterdam, Luzern oder Dresden zog, ist das WAS NUN immer noch ein Ort der Zusammenkunft und des kreativen Schaffens.  

 

Das junge Sextett spielt ausschließlich Kompositionen, die für ihre Besetzung geschrieben sind. Die Ausgangslage bilden die Ideen, die die einzelnen Spieler einbringen. Von diesem offenen Startpunkt entwickelt und entsteht der typische WAS NUN Sound, welcher auf der individuellen, musikalischen Vielfalt und den unterschiedlichen Hintergründen der sechs jungen Musiker beruht.  

 

WAS NUN war 2018 Headliner auf dem International Jazz Fest Tulsa (USA) und spielte damit verknüpft weitere Konzerte im Bundesstaat Oklahoma, unter anderem auf dem Rose Festival in Broken Arrow. Ebenfalls 2018 waren die sechs jungen Musiker auf der Jazzwoche Hannover zu hören. Im Juni 2019 war das Sextett zu Gast in der Sendung Hörprobe des Deutschlandfunk Kultur. 

 

Seit 2018 ist das Sextett regelmäßig am Schlosstheater Celle zu Gast. Unter der musikalischen Leitung ihres Saxophonisten Moritz Aring waren sie dort an mehreren Produktionen beteiligt. Dazu gehören die Uraufführung Fesche Lola, brave Liesel, sowie die Musicals 

My Fair Lady und Das Appartement (engl. Promises, Promises).  

 

Im Februar 2020 nimmt WAS NUN ihr erstes Studioalbum auf.  

MORITZ ARING

ERIK MROTZEK

ANTHONY DAVID WILLIAMS


JAN FREDERIK SCHMIDT

MARCUS LEWYN

MARVIN ZIMMERMANN


KONZERTE

TBA